Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS Business Intelligence & Analytics

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

4 Monate

Dauer

Rotkreuz

Standorte

15 ECTS

Punkte

CHF 7'900.- Einschreibegebühr und Kursunterlagen sind inklusive. Kursgebühren mit Bitcoin bezahlen: Meldung an +41 41 228 42 42 oder an info@hslu.ch. Vergünstigung: 5 Prozent Preisnachlass für Alumni-Mitglieder der Hochschule Luzern. Weiterbildungsgutscheine SVEB werden akzeptiert.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

22. Oktober 2021

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

1997

Gründungsjahr

10484

Studierende

Voraussetzungen

Ein Abschluss auf Tertiärstufe (ETH/Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule und andere) und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation und mehrjähriger Berufserfahrung können in beschränkter Anzahl über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.

Über den Lehrgang

Dieses Modul nimmt die Daten als Ausgangspunkt, um viele Prinzipien der Informatik zu betrachten: Wie werden Daten gewonnen und abstrahiert? Wie werden sie strukturiert, gespeichert und angefragt? Mit der Definition geeigneter Strukturen können Daten möglichst fehlerfrei übertragen und gespeichert werden. Das Modul stellt zahllose Bezüge zur Theorie und Praxis der Datenbanksysteme her. Die Werkzeuge von Business Intelligence und Analytics basieren meist auf Data Warehouses, weil diese grosse Datenmengen aufbereiten und speichern. Das Modul umfasst die theoretischen und technischen Grundlagen von Architektur, Modellierung, ETL und Data Warehouse-Systemen. Bestandteile sind auch das Würfelparadigma, die multidimensionale Datenmodellierung und OLAP sowie die Historisierung in «slowly changing dimensions». Die besondere Bedeutung der Metadaten, die High Performance-Datenverarbeitung und die Datenqualität werden ebenfalls beleuchtet. In diesem Modul wird die Information als strategische Ressource und Wertbeitrag für Unternehmen betrachtet. Data Mining und Knowledge Discovery zeigen auf, wie aus einem Datenberg das Wertvolle extrahiert werden kann. Reports und Dashboards verdichten und visualisieren die Daten. Spezifische Fragestellungen und Herausforderungen, Nutzung, Chancen und Risiken von Big Data und Business Intelligence Analytics sind ebenfalls fester Bestandteil dieses Moduls. Unstrukturierte und semi-strukturierte Daten stellen besondere Herausforderungen dar. Sie auszuwerten ist komplexer, als stark strukturierte Daten zu verarbeiten. Die Kursteilnehmenden lernen gängige Methoden, Hilfsmittel und Software kennen, um die benötigten geschäftsrelevanten Informationen zu generieren. Wann diese eingesetzt werden dürfen, wird kritisch hinterfragt. Im Umgang mit Daten und Informationen dürfen rechtliche Aspekte nicht vernachlässigt werden. Die Kursteilnehmenden lernen, was sie aus rechtlicher Sicht beachten müssen. Beispiele und Übungen zeigen auf, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit die visuelle Kommunikation von Daten, Informationen und Zusammenhängen gelingt. Eine Projekt-Gruppenarbeit bildet den Abschluss des CAS Business Intelligence & Analytics. Die Kursteilnehmenden wählen das Thema der Projektarbeit aus ihrem realen Geschäftsumfeld. Schliessen

Weitere Infos

1

Zielgruppe

Führungs- und Fachkräfte aus Fach- undIT-Abteilungen, Projektleiter/innen undBerater/innen, die gefordert sind, Daten intensiverauszuwerten, Informationen effizienterzu erzeugen und dieses Wissen anschliessendzielgerichtet anzuwenden.Das CAS richtet sich auch an Experten ausFach- und IT-Abteilungen, die bestrebt sind,eine effiziente Informationsinfrastrukturaufzubauen, weiterzuentwickeln, zu kontrollierenund zu nutzen.