Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS Business Process Engineering

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

5 Monate

Dauer

Rotkreuz

Standorte

15 ECTS

Punkte

CHF 7'900.- (Durchführung ab Herbst 2021 ohne Studienreise) / CHF 8'700.- (mit Studienreise, wenn möglich ab Herbst 2022)  Einschreibegebühr, Kursunterlagen und Studienreise (ohne Übernachtungs-, Verpflegungs- und Reisekosten) sind inklusive. Kursgebühren mit Bitcoin bezahlen: Meldung an +41 41 228 42 42 oder an info@hslu.ch. Vergünstigung: 5 Prozent Preisnachlass für Alumni-Mitglieder der Hochschule Luzern. Weiterbildungsgutscheine SVEB werden akzeptiert.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

2 Wochen vor Kursbeginn

22. Oktober 2021

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Ein Abschluss auf Tertiärstufe (ETH/Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule und andere) und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation und mehrjähriger Berufserfahrung können in beschränkter Anzahl über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden. Für diesen Kurs werden keine spezifischen IT-Kenntnisse vorausgesetzt.

Über den Lehrgang

Die folgenden Module sind Teil des CAS Business Process Engineering: Die Studierenden lernen die Grundkonzepte des strategischen Geschäftsprozessmanagements kennen. Sie erfahren, wie man Geschäftsprozesse systematisch aus den strategischen Geschäftszielen ableitet. Im operativen Geschäftsprozessmanagement wird thematisiert, wie Geschäftsprozesse analysiert, gestaltet und modelliert werden können. Unterstützt durch Tools werden verschiedene Modellierungsnotationen thematisiert und aktiv umgesetzt. Zudem werden Ansätze aufgezeigt, wie Geschäftsprozesse optimiert werden können. Es ist eine grosse Herausforderung, Geschäftsprozesse umzusetzen. Einerseits möchte man im Voraus abschätzen können, welche Auswirkungen Optimierungen haben werden. Andererseits sind Fragen der Automatisierungsmöglichkeiten zu beantworten. In diesem Modul werden Simulation und Analyse von Prozessen besprochen und anhand von Praxisbeispielen (toolunterstützt) aufgezeigt. Im Bereich Workflow werden die Möglichkeiten und Grenzen von Business Process Engineering für die Prozessautomatisierung diskutiert. Die agile Umsetzung von Geschäftsprozessen mit Hilfe von Business Rules rundet die Thematik ab. Das Controlling von Geschäftsprozessen ist ein wichtiger Bestandteil, um Umsetzungserfolge und die kontinuierlichen Prozessverbesserung zu messen. In diesem Modul lernen die Studierenden die verschiedenen Konzepte kennen, mit denen Geschäftsprozesse beurteilt werden können. Der Fokus liegt auf dem Controlling der operativen Geschäftsprozesse. Deshalb werden auch die Themen Prozesskostenrechnung, Kennzahlen und Benchmarking näher betrachtet. Wenn Geschäftsprozesse optimiert bzw. neu gestaltet werden, bringt das immer auch Veränderungen mit sich. Veränderungen erzeugen Unbehagen und Ängste. In diesem Modul werden die Aspekte Veränderungs- und Qualitätsmanagement näher betrachtet. Im Veränderungsmanagement geht es hauptsächlich ums Umsetzen. Es wird aufgezeigt, welche Instrumente und Verfahren eingesetzt werden, um Organisationen und Unternehmen zu entwickeln. Zudem werden die Bereiche Veränderungs- und Changemanagement, Moderation und Massnahmen in Gross- und Kleingruppenprozessen thematisiert. Das Qualitätsmanagement bezieht sich hier auf interne und unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse. Diese werden mit entsprechenden Qualitätsmanagement-Modellen bewertbar gemacht. Es werden die Vor- und Nachteile diskutiert und die erfolgreiche Umsetzung sowie Erfahrungen anderer Unternehmen dargelegt. Schliessen

Weitere Infos

1

Zielgruppe

Führungskräfte und Experten aus Fach- und IT-Abteilungen, die ihre Kompetenzen in der Analyse, Modellierung, Gestaltung und Umsetzung von Geschäftsprozessen, aufbauen wollen.