Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS Design Management

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

5 Monate

Dauer

Luzern

Standorte

15 ECTS

Punkte

CHF 8400. Für das gesamte MAS-Programm (3 CAS-Programme plus Diplomsemester) CHF 29700.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

18. Februar 2022

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

1997

Gründungsjahr

10484

Studierende

Voraussetzungen

Mehrjährige Berufserfahrung in Marketing, Kommunikation, Entwicklung, Design, Produktmanagement oder in einem angrenzenden Tätigkeitsbereich Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) Englisch-Kenntnisse Niveau B2 (GER) «Sur dossier» für Personen ohne Hochschulabschluss. Voraussetzungen: Abschluss Höhere Fachschule/ Höhere Fachprüfung/ Berufsprüfung mindestens sechs Jahre relevante Berufserfahrung Mindestalter 28 Jahre Aufnahme-/Beratungsgespräch mit Studienleitung, Motivations-schreiben

Über den Lehrgang

Sie können Design als differenzierendes Potenzial in Unternehmen einführen, entwickeln und umsetzen. Sie lernen, Design-Aktivitäten in Einklang mit einer Unternehmensstrategie und den Marktanforderungen zu planen, sowohl auf der Auftraggebenden- als auch auf der Auftragnehmendenseite. Als interdisziplinäre/r Spezialist/in sind Sie in der Lage, die Schnittstellen zwischen Design und Management erfolgreich zu managen und, durch die Verbindung dieser beiden Welten, das Potenzial von Design voll auszuschöpfen. Sie wissen, dass nur differenzierte, für Kunden relevante Angebote am Markt erfolgreich sind und dass Design dafür ein entscheidendes Instrument ist. Sie konzipieren, planen, argumentieren und koordinieren den Einsatz von Design-Aktivitäten im Unternehmen oder in Agenturen. Sie sind in der Lage, Design als essentielle und strategische Unternehmenskompetenz zu entwickeln, zu implementieren und zu leiten. Das Modul vermittelt die Grundlagen, Design als Wertschöpfungsaktivität zu erfassen, den Ressourcenbedarf zu planen und zu budgetieren sowie die Zusammenarbeit zwischen Kreativen und anderen Spezialistinnen und Spezialisten zu lenken. Mittels Methoden, Fallbeispielen und Feldstudien wird Design als Prozess verstanden, der Unternehmen dabei unterstützt und befähigt, kundenzentrierte und kundenrelevante Lösungen zu entwickeln. In vielen Unternehmen wird Design erst am Ende der Wertschöpfungskette zugefügt so geht wertvolles Potenzial verloren. In diesem Modul werden Methoden vermittelt, die Design umfassend mit der Unternehmens- und Markenstrategie verknüpfen und so die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens stärken. Erfolgreiche Unternehmen und Institutionen entwickeln eine Führungskultur, in der Design ganzheitlich eingesetzt wird und nicht nur als Ergebnis einer spezialisierten Einheit. Design als Kernkompetenz in der Führung anzuwenden und somit Organisationen zu kreativem und agilem Arbeiten zu führen, steht in diesem Modul im Mittelpunkt. Schliessen