Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Farbige Photovoltaik Module

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

5 Tage

Dauer

Zürich, Horw

Standorte

CHF 2'700.- exkl. Anreise und Verpflegung

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

4 Wochen vor Kursstart

März 2022

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Berufsmaturität in der Ausrichtung Technik und Architektur oder ähnliches Interesse an architekturintegrierter Photovoltaik handwerkliches und planerisches Interesse Grundkenntnisse in Photoshop/Illustrator

Über den Lehrgang

Wenn Sie wissen wollen, welche Möglichkeiten es gibt, in Laboren die wichtigsten Fertigungsschritte erleben wollen und darauf aufbauend eigene PV Muster entwerfen, ausschreiben und herstellen wollen, dann sind Sie in diesem Kurs richtig. In diesem fünftägigen Kurs besichtigen Sie die wichtigsten Bauwerke und lernen von den Erfahrungen der Architekten und Beteiligten. Sie lernen aktuelle Arbeiten, Prototypen und Produkte farbiger PV Module aus Forschung und Praxis kennen. Sie lernen auch ein farbiges PV Modul unter architektonischen, energetischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten zu planen, zu spezifizieren und auszuschreiben. Nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis, da Sie Ihr eigenes PV Muster entwerfen und dessen Produktion und Test in Laboren und Fertigungsstätten verfolgen können. In der Abschlusspräsentation stellen Sie Ihren Entwurf, die zugrundliegende Planung und das resultierende Muster vor, was zusammen die Abschlussarbeit zum Erlagen der ECTS darstellt. Unsere Referenten sind Pioniere auf diesem Gebiet und setzen architektonische und technologische Massstäbe. Die Architekten Berger und Schmid sind bekannt für das Haus Solaris, dessen PV Fassade durch Strukturglas und Farbe eine dynamische Materialität erhält. Der international renommierte Schweizer Prof. Christophe Ballif hat das erste weisse PV Modul entwickelt. Dr. Andreas Schüler, auch von der EPFL, ist Pionier für farbige Solarkollektoren. Prof. Stephen Wittkopf von der HSLU, hat mittels mehrfarbigem Digitaldruck die bunte PV Fassade «Swissness» an der Umweltarena Schweiz entworfen und gebaut. Prof. Arno Schlüter hat die erste adaptive Solarfassade entwickelt. Schliessen

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.