Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

FS Einführungskurs in das Schema der emotionalen Entwicklung

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 Tage

Dauer

Luzern

Standorte

CHF 630.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

28.03.2022

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

1997

Gründungsjahr

10484

Studierende

Über den Lehrgang

Aufgrund der Diskrepanzen zwischen dem kognitiven und dem sozio-emotionalen Entwicklungsalter sowie dem Lebensalter können innerpsychische Spannungen entstehen, die sich in Kombination mit Überforderungen im Alltag und in Interaktionen begünstigend auf die Entstehung von herausfordernden Verhaltensweisen und psychischen Beeinträchtigungen auswirken. Das Wissen um den emotionalen Entwicklungsstand einer Person liefert somit unter anderem eine mögliche Erklärung für herausfordernde Verhaltensweisen. Um entwicklungsadäquate Angebote und entwicklungsfreundliche Beziehungen zu gestalten ist die Kenntnis um den emotionalen Entwicklungsstand sowie die Erfassung des emotionalen Entwicklungsstandes (SEED, Skala der emotionalen Entwicklung Diagnostik) entscheidend, damit Überforderungen und Stress im Alltag vermieden und die Weiterentwicklung von sozio-emotionalen Kompetenzen und folglich der Persönlichkeit gefördert werden kann. Der emotionalen Entwicklungsstand einer Person sollte daher die Grundlage für individualisierte Betreuungs- und Begleitangebote resp. Interventionsplanungen sein (z.B. auch im Kontext von herausfordernden Verhaltensweisen). Schliessen

Weitere Infos

1

Zielgruppe

Sozial- und Heilpädagog:innen, Psycholog:innen sowie weitere Fachpersonen aus dem sozialpädagogischen, heilpädagogischen und psychiatrischen Kontext.