Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

MAS Musikpädagogik

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

Mastermodul: 1 Semester

Dauer

Luzern

Standorte

CHF 1'900.-- Aufnahmegebühr Mastermodul: CHF 100.--. Basis bildet das DAS Instrumental-/Vokalpädagogik kompakt, sowie ein weiteres DAS oder zwei CAS-Programme, deren Wahl mit der Studienkoordinatorin im Voraus abgesprochen sein muss. Die Gebühren finden Sie auf den entsprechenden Webseiten.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

1. Oktober oder 1. Mai

Frühlings- oder Herbstsemester: bitte die einzelnen Programmbeschriebe beachten

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Grundsätzlich: Vollständigkeit der Anmeldeunterlagen Erfolgreiches Aufnahmegespräch bzw. etwaige Kompetenzprüfung Spezifisch Voraussetzung zum Studium ist ein musikalischer Hochschulabschluss und der Nachweis einer mindestens zweijährigen Unterrichtspraxis. Bei Aufnahmen «Sur-Dossier» wird eine mindestens fünfjährige Unterrichtserfahrung vorausgesetzt und eine besondere künstlerische wie pädagogische Eignung geprüft. Gefordert wird der Nachweis einer konzertanten Tätigkeit, ein Empfehlungsschreiben seitens einer Musikschule und das Bestehen einer Kompetenzprüfung.

Über den Lehrgang

Im Fokus des MAS Musikpädagogik steht das Kennenlernen von wirksamen Methoden und Instrumenten im Bereich musikalisches Lehren und Lernen. Die Teilnehmenden verfügen über vertieftes Wissen zu aktuellen und wesentlichen Ansprüchen und Entwicklungen der Instrumentalpädagogik. Sie erwerben oder erweitern ihre Kompetenzen, diese Ansprüche und Entwicklungen in professioneller Weise in die Unterrichtspraxis umzusetzen und werden befähigt, einen begeisterungsfähigen und qualitätsvollen Unterricht zu gestalten. Dabei werden spezifische Anforderungen unterschiedlicher Aufgaben und Zielgruppen berücksichtigt, wie z.B. Unterricht für Kleinkinder, Jugendliche oder ältere und alte Menschen. Der modulare Aufbau erlaubt den Teilnehmenden, das Weiterbildungsprogramm je nach vorgängiger Ausbildung sowie eigenen Fähigkeiten und Interessen entsprechend auszugestalten. Diese Flexibilisierung auf Grundlage des bindenden Weiterbildungsprogramms «DAS-Programm Instrumental-/Vokalpädagogik kompakt» trägt zur individuellen Profilbildung bei. Zur Wahl stehen verschiedene, dem Bereich Musikpädagogik zuzuordnende CAS- und DAS-Programme. Abgeschlossen wird das Weiterbildungsprogramm MAS Musikpädagogik mit dem Mastermodul Musikpädagogik. Dieses zielt auf eine Förderung der Expertenkultur, den Aufbau eines beruflichen Netzwerkes sowie im Rahmen der schriftlichen Master-Thesis auf eine vertiefte, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem selbst gewählten, musikpädagogischen Thema. Pflichtbausteine: Wahlbausteine: die dem musikpädagogischen Bereich zuzuordnen sind. Je nach Vorbildung kann ein CAS-Programm als künstlerisches Studium absolviert werden. Schliessen

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.