Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Pädagogische Hochschule Graubünden PHGR

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS Lehrmittelautor/-in

PHGR

Überblick

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

6 - 12 Monate

Dauer

Chur

Standorte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Pädagogische Hochschule

Schultyp

2003

Gründungsjahr

500

Studierende

Über den Lehrgang

Adressaten                                                                                                                   

Der Studiengang richtet sich an Personen mit pädagogischen Hintergrund, die in der Lehre an einer Volksschule, einem Gymnasium, einer Berufsschule, an einer Hochschule oder in der Erwachsenenbildung  tätig sind und sich mit den Grundlagen der Erarbeitung von Lehrmitteln befassen wollen, um selber als Lehrmittelautor/-in tätig zu werden. Zudem richtet er sich an kantonale Lehrmittelbeauftragte und weitere  Personen, welche sich professionell mit Lehrmitteln befassen.

Ziele

  • Der Studiengang qualifiziert die Teilnehmenden, LP21-kompatible  Lehrmittel in unterschiedlichen Fachbereichen und für verschiedene  Zielgruppen gemäss anerkannten Qualitätskriterien zu konzipieren und  umzusetzen.
  • Die Teilnehmenden erwerben und vertiefen das dazu nötige  theoretische Basiswissen. Dieses können sie dazu verwenden, ihre  Arbeiten theoriegeleitet zu legitimieren.
  • Die Teilnehmenden können ihre Entwicklungsschritte und Produkte einem kritischen Publikum präsentieren.
  • Die Teilnehmenden wissen, welches die Hauptaufgaben eines Lehrmittelautors/einer Lehrmittelautorin sind. Sie kennen auch die Tätigkeiten der an einer Lehrmittelentwicklung beteiligten Spezialist/-innen (ProjektleiterInnen, KoautorInnen, FachexpertInnen,  IllustratorInnen, GrafikerInnen usw.).

Themenfelder

Im Zentrum steht der Prozess einer Lehrmittelproduktion (von der Idee zum Produkt) mit seinen typischen Schritten. 
Der  Lehrgang beinhaltet somit folgende Themenschwerpunkte: Definition(en) von Lehrmitteln, Qualität von Lehrmitteln, Didaktisierung von Fachinhalten, Verfassen von guten (dem Zweck der Aufgabe passenden)  Texten, Qualität von Lernaufgaben, Berücksichtigung von Lernzielen und Kompetenzen (gemäss Lehrplan 21), Visualisierungen, Medienmix, digitale Hilfsmittel, Urheberrecht, Beurteilung von Aufgaben (formative und  summative Leistungskontrollen).

Die Teilnehmenden erfahren ausserdem Neues zur Wissenschaft und Forschung von Lehrmitteln. Zudem bietet sich die Gelegenheit Vertriebsstätten von Lehrmitteln (z.B. Lehrmittel Verlage) kennen zu lernen und in Kontakt mit Fachpersonen aus der Lehrmittelbranche zu  treten.

Vorgehen

Die Teilnehmenden arbeiten schwerpunktmässig an der Realisierung eines eigenen Lehrmittels, welches sowohl analog wie auch digital sein kann. Dabei können bestehende Materialien zu Lehrmitteln ausgebaut oder ein neues Lehrmittelprojekt initiiert werden. Lehrmittelexperten begleiten die Teilnehmenden individuell in diesem Entwicklungsprozess. Theoriefenster ermöglichen den Blick in die Tiefenstruktur von guten Lehrmitteln. Kleine Arbeitsgruppen und Präsentationsrunden fördern zudem den kontinuierlichen Austausch. Die Abschlussarbeiten werden evaluiert, bewertet und präsentiert.