Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Strickhof Strickhof

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Betriebsleiterschule und HF Agrotechniker/-in

Strickhof

Überblick

Logo der Strickhof Strickhof

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

1 - 2 Jahre

Dauer

Zürich

Standorte

max. 30'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Fachschule

Schultyp

1853

Gründungsjahr

500

Studierende

Über den Lehrgang

Die Herausforderungen für die landwirtschaftlichen Betriebe in der  Schweiz haben in den letzten Jahren laufend zugenommen. Eine  erfolgreiche Betriebsführung setzt einerseits fundierte Kenntnisse der  Produktionstechnik voraus. Andererseits braucht es aber auch ein  professionelles Management und unternehmerische Fähigkeiten. Die  Betriebsleiterschule bietet Ihnen deshalb eine gute Mischung aus  vertiefter Produktionstechnik und angewandter Betriebswirtschaft.

Immer öfter werden Landwirtschafsbetriebe vom Landwirt und der  Bäuerin zusammen geführt. Auch für die Frauen bildet die Ausbildung zur  Meisterbäuerin den Weg zur Unternehmerin und gleichberechtigten  Partnerin in betrieblichen Belangen.

Ziel unseres Angebotes ist es, eine optimale Grundlage für das  erfolgreiche Führen eines landwirtschaftlichen Betriebes zu schaffen.  Eine seriöse Vorbereitung auf die Schlussprüfungen zum landw.  Betriebsleiter/zur landw. Betriebsleiterin, bzw. zum Meisterdiplom ist  hier inbegriffen.

Durch die Ausbildung werden Sie in der Lage sein

  • die Produktionstechnik auf Ihrem Betrieb zu durchleuchten und deren Stärken und Schwächen zu erkennen
  • betriebswirtschaftliche Analysen durch zu führen, und dadurch  Stärken und Schwächen der Betriebsführung und im bäuerlichen Haushalt  erkennen zu können,
  • Ihr Unternehmen strategisch durchdacht weiter zu entwickeln
  • diese Entwicklung risikobewusst zu planen.

Die Lehrpersonen wenden unterschiedliche Lehrmethoden an, und  betreuen Sie beim Schreiben der Abschlussarbeiten persönlich. Der  gezielte Austausch mit den Lehrpersonen und zwischen den angehenden  Meisterinnen und –meistern verstärkt den Lerneffekt und bildet die Basis  für ein nützliches berufliches Netzwerk.

Die Ausbildungsdauer ist sehr flexibel und dauert 2-6 Jahre. Die  Kurse sind modular aufgebaut, und alle Kurse werden jedes Jahr  ausgeschrieben. So können Sie sich Ihre Ausbildung bedarfsgerecht  zusammenstellen. Die Kurse werden schwergewichtig in den Wintermonaten  durchgeführt.

Die Ausbildung hat zwei Stufen:

1. Stufe, Berufsprüfung: Ausbildung zur landw. Betriebsleiterin / zum landw. Betriebsleiter mit Fachausweis

2. Stufe, Höhere Fachprüfung: Ausbildung zur Meisterlandwirtin / zum Meisterlandwirt mit Diplom, oder zur Bäuerin mit Diplom.