Sich f√ľr eine Weiterbildung entschieden zu haben, ist schon einmal der erste Schritt f√ľr eine erfolgreiche Zukunft. Berufliche Weiterbildungen sind Bildungsvorg√§nge, die eine vorhandene berufliche Vorbildung spezialisieren oder erweitern. Jeder Lehrgang beansprucht einen anderen Zeitaufwand, je nachdem wie umfangreich die Weiterbildung ist. Wenn man gehobene Kenntnisse beispielsweise im Event Management anstrebt und sich Zusatzqualifikationen aneignen m√∂chte, kann die Dauer der Ausbildung zwischen sechs und acht Monaten andauern. Hingegen, wenn man etwas komplett neu lernen m√∂chte, dann kann dies ein bis drei Jahre gehen. 

Hier sind die √ľblichsten Formen von Weiterbildungen mit grobem Zeitraum 

Diplome

Ein Diplom ist eine eidgen√∂ssische Urkunde √ľber eine abgeschlossene Bildung oder eine bestandene Pr√ľfung. Es gibt Diplome in verschiedenen Fachbereichen und Weiterbildungsst√§tten. Die Voraussetzung f√ľr diese Weiterbildung ist eine mindestens zweij√§hrige Lehre, ein Fachausweis, Diplom einer anerkannten Handelsmittelschule oder eine Fachpr√ľfung. Der Lehrgang f√ľr ein Diplom im Event Bereich beispielsweise dauert in der Regel 2 Semester und ist berufsbegleitend. Es gibt beispielsweise f√ľr F√ľhrungskr√§fte im Marketing eine Weiterbildung als Marketingmanager in HF. Diese praxisorientierte Weiterbildungsmassnahme kann auch berufsbegleitend in 6 Semester (total 1100 Lektionen) abgeschlossen werden und vertieft vorhandene Kenntnisse. Eidgen√∂ssische Diplome geniessen einen guten Ruf und sind deshalb sehr beliebt. 

Bachelorstudium

Bachelorstudieng√§nge an Universit√§ten oder Fachhochschulen vermitteln die grundlegende wissenschaftliche Bildung im jeweiligen Studiengang und sind je nach Ausbildung und Fachschule schon sehr praxisorientiert. Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und dauert drei Jahre. Je nach Fachhochschule und Studienrichtung kann diese Regelstudienzeit verl√§ngert werden. Die Zulassung zu einem Bachelor-Studium an einer Universit√§t oder der ETH wird in der Regel ein schweizerisch anerkannter gymnasialer Maturit√§tsausweis oder ein als gleichwertig angesehenes Abschlusszeugnis verlangt.

Masterstudium

Das Masterstudium ist die zweite Studienstufe und zielt auf das Fortbilden und auf eine fachliche Spezialisierung des vorangegangenen Bachelorstudiums ab. Je nach Studiengang absolvieren Studierende das Studium in mindestens eineinhalb bis zwei Jahren. Direkt zugelassen wird, wer ein eidgen√∂ssisches Bachelordiplom des gleichen Hochschultyps vorweisen kann und in der gleichen Studienrichtung weiterstudieren will.

Doktorat

Der Doktor (bei nicht-medizinischen Studienrichtungen auch PhD) ist ein weiterer akademischer Grad nach dem Master. Die Voraussetzung f√ľr diesen Akademischen Grad ist in der Regel ein anerkannter Masterabschluss einer Universit√§ren Hochschule mit guten Noten. Die Dauer des Doktorats h√§ngt von der Universit√§t, dem Fachgebiet und der Vertragsart (Teilzeit/Vollzeit) ab und variiert im Durchschnitt zwischen zwei und sieben Jahren. Ein Facharzttitel beispielsweise in Technischen-, Exakten- und Naturwissenschaften dauert ungef√§hr vier Jahre. 

Kurse (Offline und Online)

Falls man sich nicht gerade einen Facharzttitel als Ziel gesetzt hat, empfiehlt sich das Belegen von diversen Kursen. Weiterbildungsst√§tte wie Udemy und Edx bieten zahlreiche Onlinekurse an mit On-Demand-Video zwischen 8-50 Stunden Aufwandszeit. Die berufliche Weiterbildung kann in wenigen Tagen, bis zu 2-4 Wochen oder sogar 3-6 Monaten absolviert werden. Oftmals ist keine spezifische Qualifikation im f√ľr diese Weiterbildung gefragt. Jeder hat Zugang zu diesen Plattformen. Es gibt kostenlose Kurse und einige Kurse, die kostenpflichtig sind.

Business-Seminare

In der Schweiz gibt es diverse Weiterbildungsseminare. Von Tages- und Wochenseminaren bis zu einmaligen Events. Bei Abschluss oder Teilnahme eines Seminars, erh√§lt man oft ein Zertifikat. Im Bereich Personalwesen gibt es unterschiedliche Vertiefungen, wie zum Beispiel ‚Äė‚ÄôArbeitszeugnisse schreiben und Zeugnisse analysieren‚Äô‚Äô. Diese Bildungsangebote werden online an einem Tag durchgef√ľhrt und werden bei Teilnahme mit einem Zertifikat belohnt. Einige Arbeitgeber bieten in ihrem eigenen Unternehmen verschiedene Weiterbildungsm√∂glichkeiten an, welche die Angestellten in diversen Fachbereichen spezialisieren. Dies kann ein mehrt√§giger Weiterbildungsanlass sein oder Wochencamps, an welchen man wichtige Themen f√ľr eine bestimmte Fachrichtung abdeckt. 

Weiterbildungen erfolgen auf sehr verschiedene Weisen und werden von einer breiten Palette von Fachschulen angeboten. Von den oben aufgez√§hlten Studienrichtungen, Kursen, Seminaren aber auch im Selbststudium durch B√ľcher und Podcasts. Man kann sich auch direkt mit einem Mentor in Verbindung setzen und sich so f√ľr einige Monate weiterbilden. Die Dauer einer Fortbildung kann nicht verallgemeinert werden, da sich das Absolvieren einer Weiterbildungsmassnahme von wenigen Stunden, Tage, Wochen, Monate oder sogar einige Jahre erstrecken kann. Basierend auf deinen Zielen, entscheidest du, welches Weiterbildungsprogramm oder Unternehmen es dir wert ist Zeit und Geld zu investieren. Das Leben ist ein lebenslanges Lernen und die M√∂glichkeiten heutzutage sind sehr breit gef√§chert. Das Beste dabei ist, dass es mehrere Wege gibt, welche zum gleichen Ziel f√ľhren und du hast die Wahl.

Bild: Unsplash